Wusstest du, dass Zucker deinen Zähnen schadet?

Der für einen süßen Geschmack verantwortliche Zucker versteckt sich meistens ziemlich gut in vielen Speisen, Süßigkeiten, Fertignahrungsmitteln und vor allem auch in Getränken. Ganz heimlich greift er dabei deine Zähne an und verursacht Karies. Viel Zucker befindet sich in Säften, Saftschorlen, Limos und süß schmeckendem Tee. Deshalb solltest du diese Getränke nicht zu oft und vor allem nicht zwischen den Mahlzeiten trinken. Das beste Getränk ist Wasser: Es löscht den Durst und schont deine Zähne!

 

Kennst du schon das „Zahnmännchen mit Schirm“?

Das „Zahnmännchen mit Schirm“ kennzeichnet Lebensmittel, die nach Zucker schmecken, aber zuckerfrei sind. Wenn du also Lust auf Süßes hast, dann empfehlen wir als Zahnärzte für Kinder und Jugendzahnheilkunde diese zahnfreundlichen Süßigkeiten.

 

Ernährungstipps für Eltern:

Geben Sie Ihrem Kind, wenn möglich, selten Süßes. Vor allem zwischendurch sollten Kinder nicht naschen. Denn gerade die Häufigkeit der Süßigkeitengabe ist ausschlaggebend für die Kariesentwicklung, nicht unbedingt die Menge. Gegen einen leckeren Nachtisch am Tag ist nichts einzuwenden. Zudem empfehlen wir Vollkornprodukte anstatt von Weißmehlprodukten. Ganz wichtig: viel Getreide, Gemüse, Obst – und natürlich: Wasser! Wasser unterliegt als Mineral-, Tafel- oder Leitungswasser strengen Kontrollen und es ist zucker- und säurefrei. Reichen Sie selbst Saftschorlen nur als Ausnahme, zum Beispiel während der Mahlzeiten. Auf jeden Fall komplett vermeiden: Cola und Eistee!