Kurz und schmerzlos – dank Sedierung

Natürlich kann eine Behandlung beim Zahnarzt auch einmal wehtun – muss sie aber nicht. Schließlich ist uns ganz wichtig, dass du gerne und regelmäßig zu uns kommst – damit deine Zähne gesund wachsen und gesund bleiben. Ist zum Beispiel ein Zahn so krank, dass wir ihn ziehen müssen, so können wir dies mithilfe einer so genannten Sedierung schmerzfrei ermöglichen. Dabei bekommst du von dem Anästhesisten (verlinken zu unsere Anästhesisten) einen Beruhigungssaft, auch Dormicum genannt. Dieser Saft macht dich ganz müde und entspannt.

In einer Art Halbschlaf können wir dann die Behandlung durchführen. So lange du dich in unserem Aufwachzimmer noch ausruhst, wirst du von dem Narkosearzt betreut – und natürlich von deinen Eltern, die vom Einschlafen bis zum Aufwachen an deiner Seite sind.

 

War was?

Dank dieser Sedierung merkst du nichts von dem Eingriff und kannst dich auch nicht daran erinnern. So unterstützen wir dich von Anfang an dabei, keine Angst vor dem Zahnarzt zu entwickeln. Das ist prima für dich, für deine Zähne und für dein gesundes, schönes Lächeln – ein Leben lang.